WindowMaster - German

Inspiration und gute Ratschläge

WindowMaster GmbH

Issue link: https://windowmaster.uberflip.com/i/1072113

Contents of this Issue

Navigation

Page 6 of 10

Natürliche Lüftung und Hybridlüftung • Eine Fensterbreite von ca. 1,3 m ist in vielen Fällen optimal. Für breitere Fenster werden in der Regel mehr als ein Fensterantrieb benötigt. Die Anzahl der notwendigen Antriebe ist u.a. abhängig vom Profil-system, der Öffnungsart und dem Flügelgewicht. • Die automatisierten Fenster sollten möglichst gleichmäßig verteilt werden. • Eine bedarfsorientierte, passive Nachtauskühlung im Sommer sollte geplant werden. • Für eine optimale Nutzung der Nachtauskühlung soll das Gebäude vorzugsweise von einer schweren Konstruktion sein. • Die Möglichkeit für einen manuellen Nutzereingriff sollte vorgesehen werden (Übersteuerung über lokale Taster z.B. über eine voreingestellte Zeitperiode). • In stark personenbelasteten Räumen sollte eine natürliche Querlüftung oder eine natürliche Lüftung mit Kamineffektnutzung möglich sein. Anderenfalls könnte ein hybrides Lüftungssystem effizienter sein. Empfehlungen 17-01-2019 7 • Es sollten pro Person mindestens 7 m 3 Raum zur Verfügung stehen. Maximale Luftwechsel Winter: 2,5-3 h -1 (durchschnittlich während Raumnutzungszeiten) Sommer: Arbeitsplätze: 4-6 h -1 Atrien sowie öffentliche Aufenthaltsbereiche, in denen sich Personen nur vorübergehend aufhalten: 10-15 h -1 Bei notwendiger Unterstützung durch eine mechanische Abluftansaugung • Die Kapazität der Ventilatoren sollte mindestens dem individuellen Luftwechselbedarf entsprechen. • Die Ventilatoren sollten regelbar sein, um an den Bedarf angepasste, variable Luftwechsel ermöglichen zu können.

Articles in this issue

Archives of this issue

view archives of WindowMaster - German - Inspiration und gute Ratschläge